email telefon

Bleaching --- für schneeweiße Zähne

Weiße Zähne gelten schon lange als Zeichen der Schönheit und Gesundheit.
Im Laufe der Jahre verfärben sich die Zähne der meisten Menschen durch den wiederholten Genuss von Kaffee, Tee, Rotwein, Tabak, aber auch durch verschiedene Medikamente. Diese Verfärbungen lassen sich durch die Zahnpflege zu Hause oftmals nicht mehr entfernen.

Wie funktioniert das professionelle Aufhellen von Zähnen?

Zunächst erfolgt eine eingehende Untersuchung der Mundhöhle. Danach werden Beläge und Verfärbungen, die sich auf den Zahnoberflächen befinden, entfernt. Anschließend erfolgt mit einem Polierkelch eine Politur der Zähne, um diese zu glätten und die Anlagerung von Plaque und Bakterien zu verlangsamen. Es werden im Anschluss Abformungen von Ober- und Unterkiefer genommen, damit spezielle exakt passende Schienen angefertigt werden können.
Einige Tage später kann mit dem Bleaching begonnen werden.
Einen einzelnen wurzelkanalbehandelten Zahn kann man durch ein sogenanntes „internes Bleaching“ aufhellen. Dabei wird eine Einlage in die Zahnkrone eingebracht und so oft erneuert werden, bis die Farbe des Zahnes dem Wunschergebnis entspricht.
Häufig gestellte Fragen:

Gibt es Nebenwirkungen?

Wird die Zahnaufhellung fachgerecht durchgeführt, schadet es in der Regel weder den Zähnen noch dem Zahnfleisch. Auch Füllungen, Kronen oder Verblendschalen greift das Bleichmittel im Normalfall nicht an. Es kann zu vorübergehenden Empfindlichkeiten gegenüber Wärme und Kälte kommen.
Ich habe zahlreiche Frontzahnfüllungen.
Können diese durch Zahn-Bleaching aufgehellt werden?
Leider können Füllungen und Zahnkronen nicht aufgehellt werden. Deshalb sollten diese erst nach einer Zahnaufhellung erneuert werden, um eine genaue Farbanpassung zu erreichen.

Ab welchem Alter darf man ein Zahn-Bleaching anwenden?

Prinzipiell können die Zähne bei jedem Patienten aufgehellt werden. Auch gerade Altersverfärbungen bei älteren Patienten können dadurch sehr gut entfernt werden.
Der Zahnarzt entscheidet dies jedoch nach einer eingehenden Untersuchung der Zähne individuell.

Wie lange bleiben die Zähne hell?

In der Regel hält das Ergebnis bis zu zwei Jahre an. Je besser Ihre Mundhygiene ist, desto länger bleiben die Zähne weiß. Nützlich sind professionelle Zahnreinigungen in 3-6 monatigen Abständen.





Eingestellt am 04.03.2013 von Dr. Krigar
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.
Neu laden

Wie viele Zeichen befinden sich im Bild?


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)

Dr. Diana Krigar
Schlosskirschenweg 24
69124 Heidelberg Kirchheim
Tel.: +49-6221-7187260